Wehmut beim letzten Tag als Grenzpolizeistation - SPD-Mandatsträger besuchen Dienststelle

Veröffentlicht am 02.01.2008 in Veranstaltungen

Beim scheidenden Leiter der bisherigen Grenzpolizeistation Waldsassen, Udo Hein, kam beim Besuch der SPD-Mandatsträger am Silvestertag doch etwas Wehmut auf - wegen der Auflösung der Grenzpolizei und vor allem, weil der Inspektionsleiter in den Ruhestand wechselt. "Dies ist ein denkwürdiger Tag".

Dennoch war die Freude nicht nur beim ihm, sondern bei allem Polizeibeamten groß, denn zum 1. Januar 2008 wurde Waldsassen zur Polizeiinspektion "befördert". MdL Werner Schieder, der gmit MdB Ludwig Stiegler die vielköpfige SPD-Delegation anführte, dankte den Polizisten für ihre geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Tag und Nacht, im Schichtdienst, seien die Polizisten für die Sicherheit der Bürger im Einsatz, diese Arbeit sei nicht immer einfach.

"Die Zeiten ändern sich"

"Wir können uns auf die Polizei verlassen", lobte Schieder und verwies darauf, dass die bisherigen Besuche alle an der Grenze stattfanden, in diesem Jahr erstmals im Polizeigebäude. "Die Zeiten ändern sich". Waldsassen, so der Abgeordnete, könne sich wegen des Erhalts des Polizei-Standorts glücklich schätzen. Neue Aufgaben warteten nun auf den Chef der Inspektion, Ludwig Hecht, und seinen Mannen. Schieder dankte anschließend dem scheidenden "Chef" der Waldsassener Polizei, Udo Hein, für die geleistete Arbeit und wünschte seinem Nachfolger Ludwig Hecht ebenso eine glückliche Hand.

Udo Hein verwies darauf, dass derzeit rund 60 Beamte in Waldsassen tätig seien, im Laufe der Zeit werde die Stärke auf 45 Personen "schmelzen". Hein verwies darauf, dass in Waldsassen künftig nicht nur die Polizeiinspektion zu Hause sei, auch die Arbeitsgruppe DNA, die für die gesamte Oberpfalz zuständig sei, werde in Waldsassen vor Ortsein. Die Arbeitsgruppe sei vor allem für die so genannte "Rückwärts-Erfassung" von Delikten zuständig.

Der neue Inspektionsleiter Ludwig Hecht, bekundete seine Freude, dass er nach elf Monaten Selb nun wieder in Waldsassen sei. Zugleich dankte er Udo Hein und dem Grenzpolizeistations-Leiter Joachim Schmid für die Arbeit. Waldsassen inne hatte. Bei der Neuordnung der Polizei habe Waldsassen das Optimale herausgeholt. Die Polizei sei sich sicher, dass sie auch dank der Personalstärke die Sicherheit im Grenzbereich aufrecht erhalten könne. Die neue Fahndungsgruppe könne auch schon erste Erfolge vorweisen, so Hecht stolz. Grenzüberschreitende kriminelle Aktionen sollen weitestmöglich unterbunden werden. Auf die Polizei sei Verlass, so Hecht. Landes- und Bundespolizei sowie der Zoll seien präsent.

Kleine Geschenke

Dank- und Lobesworte zollten auch MdB Ludwig Stiegler, SPD-Kreisvorsitzender Rainer Fischer und der Waldsassener Ortsvorsitzende Helmut Plommer. Sie alle hatten jeweils kleine Geschenke mit dabei .

Text und Bildquelle: oberpfalznetz.de

 
 

Homepage SPD KV Tirschenreuth

SPD Kreistagsfraktion 2020 - 2026

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Bayern-SPD News

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Eine Fehlgeburt ist in den meisten Fällen körperlich und seelisch traumatisch - Schätzungen zufolge enden etwa 10 bis 20 Prozent der bestätigten Schwangerschaften in einer …

von: Maria Noichl | Die SPD-Europaabgeordnete Maria Noichl ist auch in der neuen Legislaturperiode wieder Mitglied des Europäischen Parlaments. Zum dritten Mal wurde die Rosenheimerin in das …

von: Florian von Brunn | 20 Jahre und mehr: SPD-Anfrage deckt enorme Zeitverzögerung beim Flutpolderbau auf - Fraktionschef Florian von Brunn: "Das gefährdet Menschenleben - neues Tempo beim …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | 20 Jahre und mehr: SPD-Anfrage deckt enorme Zeitverzögerung beim Flutpolderbau auf - Fraktionschef Florian von Brunn: "Das gefährdet Menschenleben - neues Tempo beim …

07.06.2024 13:28
Die SPD-Woche im Landtag.
von: BayernSPD Landtagsfraktion | Diese Woche zu den Soforthilfen für die Betroffenen des Hochwassers und den Haushaltsberatungen im Bayerischen Landtag …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Mit dem Startchancen-Programm des Bundes werden besonders förderbedürftige Schulen unterstützt. Aus Sicht der SPD-Bildungspolitikerinnen wird das Förderprogramm in Bayern …

von: Florian von Brunn | Fraktionschef von Brunn und Umweltexpertin Rasehorn: Öffentlichkeit und der Landtag sollten möglichst schnell über Schäden und mögliche Konsequenzen aus dem Hochwasser informiert …

von: Florian von Brunn | Fraktionschef Florian von Brunn: Großer Dank an Rettungskräfte und Feuerwehrleute - Klare Kante im Hochwasserschutz: Politik darf nicht zum Erfüllungsgehilfen von "Woanders gerne, …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Fraktionschef Florian von Brunn: Großer Dank an Rettungskräfte und Feuerwehrleute - Klare Kante im Hochwasserschutz: Politik darf nicht zum Erfüllungsgehilfen von "Woanders gerne, …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Fraktionschef Florian von Brunn: Wir sind für alle guten Vorschläge offen, die betroffenen Menschen jetzt unbürokratisch und schnell helfen …

Admin

Adminzugang